Jugendpflege

Jugendsammelwoche 2017

Jugendsammelwoche

Die Jugendsammelwoche des Hessischen Jugendrings findet dieses Jahr im Zeitraum vom 27. März bis 10. April 2017 statt. Vereine und Gruppen aus der Gemeinde Lützelbach, die sich mit ihrer Jugendabteilung an der Sammlung beteiligen möchten, können sich bis spätestens zum 07.03.2017 bei Gemeindejugendpfleger Roland Keller (Tel.: 06165/307-26, E-Mail: keller@luetzelbach.de) melden.

Weitere Infos bei Roland Keller oder unter:

http://www.hessischer-jugendring.de/service/jugendsammelwoche.html

 

Halsketten selber machen!

In der ersten Osterferienwoche stellen wir individuelle Halsketten her. Den Anhänger gießen wir aus speziellem Schmuckbeton und verzieren ihn nach Belieben. Dann noch eine passende Kette aussuchen – und fertig ist ein einzigartiges Schmuckstück. Ideal auch als Ostergeschenk. Die Materialkosten betragen 3 Euro.

Die Aktion findet statt: Im Jugendzentrum Lützel-Wiebelsbach am 04.April und im Jugendzentrum Seckmauern am 05.April, jeweils ab 15:30 Uhr.

Berufsorientierung in der Praxis

Betriebserkundung CAP-Markt

Im Rahmen der Berufsorientierung an der Georg-Ackermann-Schule Breuberg wird es durch die Zusammenarbeit mit der Jugendpflege Breuberg und Jugendpflege Lützelbach den Schülerinnen und Schülern ermöglicht, Betriebe und Einrichtungen zu erkunden, um einen detaillierten und praktischen Einblick in bestimmte Berufsbilder zu erhalten.

Am Mittwoch, den 22. Februar durften sich fünf Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen, die sich für den Bereich Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel interessieren, im CAP-Markt Höchst über dieses Berufsbild informieren.

Nachdem wissbegierig die ersten Fragen gestellt waren, berichtete die Marktleiterin Frau Will anschaulich und kurzweilig über die Freuden, aber auch Anstrengungen, die dieser Beruf bietet. Beim Rundgang durch die verschiedenen Abteilungen des Marktes ergaben sich noch weitere Fragen, die mit eigenen Erfahrungen gespickt beantwortet wurden.

Mit zahlreichen Informationen aus der Praxis im Gepäck, brachte der Lützelbacher Jugendpfleger Roland Keller die Schülerinnen und Schüler von diesem Ausflug in die Berufswelt zurück zur Schule.

Vielen Dank an Frau Will und ihr Team vom CAP-Markt Höchst, die zum wiederholten Male gerne dazu bereit waren, Jugendliche auf ihrem beginnenden Berufsweg zu unterstützen.

 

„Ferienspiele Lützelbach 2016 – traumhaft schön“

Bei bestem Ferienspielwetter trafen am Montag, den 15. August 71 Kinder im Alter von sieben bis vierzehn Jahren auf ihre 16 Betreuerinnen und Betreuer, die sie die Woche über in und um die Fritz Walter-Halle begleiten werden und zahlreiche aufregende Spiele und Aktionen geplant hatten.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Uwe Olt und Gemeindejugendpfleger Roland „Ray“ Keller stand der Vormittag ganz im Zeichen des gegenseitigen Kennenlernens, um allen den Start in die Woche zu vereinfachen und die Gruppe zu stärken. Am Nachmittag gab es auch schon das erste Highlight. Unter Aufsicht des Schützenvereins Lützel-Wiebelsbach konnten sich die Kinder am Montag und Dienstag beim „Gaudischießen“ als Sportschützen versuchen. Beim Lichtschießen versuchte man mit Lichtgewehren in das Schwarze zu treffen oder verschiedene Muster zu schießen. Einen Ausdruck der eigenen Trefferscheibe durfte man sich dann als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Die Ältesten konnten wie die Profis auch mal die Luftgewehre benutzen.

Von den zehn- bis vierzehnjährigen Kindern brachten die Lützelbacher Feuerwehren die, die wollten (was fast alle waren), zur Tennisaktion des TC Lützelbach. Mit spaßigen Spielen wurde man an das Tennisspielen herangeführt. Doch auch wer schon einmal einen Schläger in der Hand hatte, konnte sich nützliche Tipps abholen und seine Technik verbessern. Zeitgleich veranstalteten die Lützelbacher Feuerwehren an der Fritz Walter-Halle einen Parcours mit verschiedenen Stationen, die es zu durchlaufen galt. Aufgeteilt in acht Gruppen, gaben die Sieben- bis Neunjährigen ihr Bestes. Doch auch die Schnellsten und Geschicktesten unter ihnen blieben bei den lustigen Spielen nicht ganz trocken.

Während die älteren Kinder den Donnerstag im Hallenfreibad Miltenberg verbrachten, hatten die Jüngeren die Fritz Walter-Halle einmal für sich ganz alleine. Zudem gab es einen Besuch beim Bauernhof der Familie Freudenberger. Nach einer kleinen Stärkung mit Honig-, Leberwurstbroten und Milch führte Frau Freudenberger über den Hof und erklärte, wie der Honig ins Glas und die Milch in die Tüte kommt. Das Highlight am Nachmittag war die Show von „Clown Seppelino“ vom Mobilen Kindertheater Odenwald, der die Kinder mitriss und ver- und bezauberte.

Außerdem gab es bei den Ferienspielen eine Fülle weiterer Aktionen, für die sich die ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer viel Mühe gegeben hatten. Es wurde gekegelt, Karaoke gesungen, auf der Volksbank-Hüpfburg geturnt, Fußball gespielt und Dosen umgeworfen. Das „Schnellbecherstapeln“ beim Sport Stacking entwickelte sich zu einem kreativen „Cup-Song“. Es wurden Armbänder geflochten, Perlen gebügelt, Gipsabdrücke genommen und Traumfänger gebastelt. Die selbst hergestellten Regenmacher funktionierten zum Glück nur akustisch. Eine Gruppe drehte einen Film mit eigens erstellter Handlung. Zwei Ortsrallyes und eine Schnitzeljagd brachten die Örtlichkeiten näher und beim Boule-Turnier kam es auf die Wurftechnik an.

Am Abschlussfreitag fuhren alle in das Taunuswunderland und erlebten bei immer noch bestem Ferienspielwetter einen wundervollen Ausklang der Ferienspiele Lützelbach 2016.

Herzlicher Dank geht an alle am Programm beteiligten Vereine, Institutionen und Personen, sowie an das Busunternehmen Friedrich für die tägliche Beförderung und die Ausflugsfahrten, die Metzgerei Hotz für das leckere Essen, an die Volksbank Odenwald und die Sparkasse Odenwaldkreis für ihre Unterstützung und ganz besonders an das Betreuerteam, das sich die Woche über um die Kinder kümmerte und ihnen eine traumhafte Ferienwoche bereitete.

Aktueller Wochenplan:

 

Montag:

15.30 Uhr bis 18.30 Uhr

 

"Offener Treff" im Jugendtreff, Steinbachtalhalle OT Seckmauern

Dienstag:

13.00 Uhr bis 15.30 Uhr

15.30 Uhr bis 20.00 Uhr

 

Hilfe bei Bewerbungen, nach Absprache mit dem Jugendpfleger

"Offener Treff" im Jugendraum, Mainstraße 3, 
OT Lützel-Wiebelsbach

Mittwoch:

13.00 Uhr bis 15.30 Uhr

15.30 Uhr bis 18.30 Uhr

16.30 Uhr bis ca. 18.30 Uhr

 

Hilfe bei Bewerbungen, nach Absprache mit dem Jugendpfleger

"Offener Treff" im Jugendtreff, Steinbachtalhalle OT Seckmauern

1 x im Monat Kinderkino im Pfarrsaal, OT Seckmauern, Fam. Herbener

Donnerstag:

15.30 Uhr bis 18.30 Uhr

 

"Offener Treff" im Jugendraum, Mainstraße 3, OT Lützel-Wiebelsbach

Freitag:

13.00 Uhr bis 14.30 Uhr

15.30 Uhr bis 18.30 Uhr

 
16.00 Uhr bis 19.30 Uhr

 

Sprechzeiten im Jugendraum

"Offener Treff" im Jugendraum, Mainstraße 3, 
OT Lützel-Wiebelsbach

"Mädchen-Treff" im Jugendtreff, Steinbachtalhalle OT Seckmauern, Frau Herbener

 

Zur Info:

Der "Offene Treff" im Jugendraum, OT Lützel-Wiebelsbach, Mainstraße 3 und in Seckmauern ist für alle Jugendliche, junge Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren. Der Freitagstreff in Lützel-Wiebelsbach ab 13 Jahre.

Jeden Freitag von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr (oder nach Vereinbarung) ist Sprechstunde im Büro des Jugendpflegers.

Der Jugendpfleger ist Dienstag, Mittwoch und Freitag in der Zeit von 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr im Büro unter der Rufnummer 06165/307-26 telefonisch zu erreichen oder per Email: keller@luetzelbach.de